RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Reine Familienunternehmen sind passé

Archiviert in der Kategorie: Private Equity
Geschrieben von admin am 17 Nov 03 - Kommentare deaktiviert

Die Beteiligung von externen Investoren oder die Beschaffung von Mezzaninekapital gewinnt – auch für Familienunternehmen – immer mehr an Gewicht.

“Die Zeit der reinen Familienunternehmen ist bald vorbei”, prognostiziert Norbert Winkeljohann, Vorstand der Unternehmensberatungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers. Die Beteiligung von externen Investoren oder die Beschaffung von Mezzaninekapital gewinnt – auch für Familienunternehmen – immer mehr an Gewicht. Denn sowohl im internationalen als auch im nationalen Vergleich schneiden mittelständische Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 20% traditionell schlecht ab. Durch Basel II hätten viele Unternehmen ernsthafte Probleme bei der Kapitalbeschaffung bekommen, berichtet Winkeljohann. Mittelständische Unternehmen zahlten oft das Doppelte des Marktzinssatzes. Zahlreiche Bankverbindungen würden sogar komplett gekappt. Um das Unternehmenswachstum nicht zu hemmen, sollten mittelständische Unternehmen deshalb die Einbeziehung von Private Equity in Betracht ziehen. Ein externer Investor kann auch höhere Finanzdisziplin in den Mittelstand bringen und das Unternehmen durch eine verlässliche mittelfristige Planung und seine aktive Mitsprache bei unternehmerischen Entscheidungen fit für die Internationalisierung des Geschäfts machen.

Handelsblatt

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF