RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Französische Pensionskasse investiert Millionen in Private Equity

Archiviert in der Kategorie: Private Equity
Geschrieben von admin am 21 Feb 05 - Kommentare deaktiviert

Aufgrund der ansteigenden Lebenserwartung will die Pensionsunterstützungskasse FRR verstärkt in alternative Asset Klassen wie Private Equity investieren und festverzinsliche Wertpapiere aufgrund rückläufiger Erträge meiden.

Die französische Pensionsunterstützungskasse Fonds de Réserve pour les Retraites (FRR) plant mehrere Millionen Euro in Private Equity zu investieren und sucht einen Berater zur Auswahl der Zielfonds.
FRR wurde 1999 gegründet, um das staatliche Rentensystem zu unterstützen. Bisher hatte sie vorwiegend in Aktien investiert. Aufgrund des Anstiegs der Lebenserwartung könnte es schon in wenigen Jahrzehnten für FRR schwierig werden, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Deshalb will die Pensionsunterstützungskasse verstärkt in alternative Asset Klassen wie Private Equity investieren und festverzinsliche Wertpapiere aufgrund rückläufiger Erträge meiden.
Erst letzten September hatte das französische Finanzministerium die Pensionskassen zu verstärkten Investitionen in Private Equity aufgefordert, woraufhin sich die Branche selbst verpflichtete, zusätzliche 6 Mrd. Euro in diese Anlageklasse zu investieren.

PrivateEquityOnline.com

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF