RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Veronis Suhler Stevenson erwirbt den Berliner Verlag

Geschrieben von admin am 25 Okt 05 - Kommentare deaktiviert

In der Rolle des Kofinanziers hat VSS zusammen mit dem Konsortiumsführer Mecom den Berliner Verlag für geschätzte 160 Mio. € erworben.

Das Private Equity Konsortium – bestehend aus Mecom und Veronis Suhler Stevenson (VSS) – zahlt für den Berliner Verlag, den Herausgeber der Berliner Zeitung, des Boulevardblatts „Berliner Kurier“ und des Stadtmagazin „Tip“, einen Kaufpreis von zuletzt geschätzten 160 Mio. €.

Die Holtzbrinck-Gruppe musste aus kartellrechtlichen Gründen den Verlag verkaufen, da sie bereits den Tagesspiegel verlegt.

Trotz der Angebotsabgabe durch den Kölner DuMont-Verlag entschied sich das Verlagsmanagement für die ausländische Investorengruppe, die in der Akquisition eine langfristig strategische Anlage sieht und den qualitativen und quantitativen Ausbau des Verlags anstrebt.

Die RWB Private Capital Fonds • International I und International II sind mit 3 Mio. $ bzw. 7 Mio. $ an Veronis Suhler Stevenson IV beteiligt.

Private Equity Online
Süddeutsche Zeitung
www.tagesschau.de
FTD Online
www.vvs.com

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF