RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Apollo: Unity Media ist neuer Bundesliga-Sender

Archiviert in der Kategorie: Global Market Fonds, International I
Geschrieben von admin am 22 Dez 05 - Kommentare deaktiviert

Die Pay-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga gehen an Arena, eine Tochtergesellschaft des Apollo-Zielunternehmens Unity Media.

Ab der Bundesligasaison 2006/2007 wird Arena, eine Tochtergesellschaft des Apollo-Zielunternehmens Unity Media, die Spiele der Fußball-Bundesliga im Pay-TV übertragen. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte sich gegen das deutlich höhere Angebot des Abonnement-Senders Premiere entschieden. Premiere bestand drauf, die Spielzusammenfassungen im Free-TV nach 22 Uhr zu zeigen. Arena ermöglichte dagegen mit seinem Angebot die Ausstrahlung der Spielzusammenfassungen in der ARD-”Sportschau” zur gewohnten Zeit um 18.30 Uhr.

Die Bundesligaspiele sind ab der kommenden Saison über Kabel oder Satellit zu sehen. 6 bis 10 Millionen Zuschauer sollen mit dem, im Vergleich zu Premiere, deutlich günstigeren Pay-TV Angebot erreicht werden.

Der RWB Private Capital Fonds • International I ist mit 2 Mio. $ an Apollo V beteiligt.

bz.berlin1.de
n-tv.de
dwdl.de
archiv.tagesspiegel.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF