RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Cinven vervierfacht Kapital durch Exit von Eutelsat

Geschrieben von RWB AG am 05 Dez 06 - Kommentare deaktiviert

Mit dem Verkauf des Anteils am Zielunternehmen Eutelsat an das spanische Telekommunikationsunternehmen Abertis erzielt Cinven einen Multiple von 4,6 auf das ursprünglich eingesetzte Kapital.

Das Private Equity Konsortium um Cinven veräußert seine restlichen Anteile an Eutelsat. Das spanische Telekommunikationsunternehmen Abertis übernimmt die Anteile am weltweit drittgrößten Satellitenbetreiber für insgesamt 1,07 Mrd. €. Im Dezember letzten Jahres war Eutelsat bereits zu 12 € je Aktie für ein Gesamtemissionsvolumen von 860 Mio. € an die Pariser Börse gegangen. Somit erzielt Cinven nun insgesamt einen Multiple von 4,6 und damit nahezu eine Verfünffachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals.

Mit Abschluss des Handels wurde die Investitionsstrategie von Cinven äußerst erfolgreich umgesetzt: Ziel war es, ein umsatzstarkes Unternehmen mit großem Wachstumspotenzial im Portfolio zu integrieren und eine optimale Exitsituation zu schaffen. Nach dem Erwerb von Eutelsat im Jahr 2004 entwickelte sich das Unternehmen mit einer jährlichen Wachstumsrate von 9% den Vorgaben entsprechend sehr positiv.

Die RWB Private Capital Fonds • International I, II und III sind mit insgesamt 15 Mio. € an Cinven III und IV beteiligt.

privateequityonline.com
reuters.com

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF