RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

KPP schließt Fonds III bei 500 Mio. $

Geschrieben von RWB AG am 05 Dez 06 - Kommentare deaktiviert

Die amerikanische Private Equity Gesellschaft Key Principal Partners (KPP) gibt die Schließung von Fonds III mit einem Fondsvolumen von 500 Mio. $ bekannt.

John Sinnenberg, CEO von KPP, bezeichnet die Schließung von Fonds III als einen äußerst positiven Abschluss eines erfolgreichen Jahres. Das Volumen in Höhe von 500 Mio. $ übertraf bei weitem die Erwartungen der Gesellschaft.

Wie bei den beiden Vorgängern wird auch bei Fonds III der Schwerpunkt auf Mezzanine-Finanzierungen im Mid-Market-Bereich liegen. Der geographische Fokus bleibt dabei auf den nordamerikanischen Sektor gerichtet.

Mit Niederlassungen in Cleveland, Greenwich und San Francisco ist KPP in allen für Mezzanine-Finanzierungen wichtigen Regionen vertreten und damit bestens für die Zukunft aufgestellt.

Die RWB Private Capital Fonds • International II und III sind mit insgesamt 10 Mio. $ an KPP III beteiligt.

altassets.net
americanventuremagazine.com
key.com

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF