RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

EZB sieht überschaubare Risiken bei Private Equity Transaktionen

Archiviert in der Kategorie: Private Equity
Geschrieben von RWB AG am 18 Apr 07 - Kommentare deaktiviert

Einer internen Branchenanalyse zufolge sieht die Europäischen Zentralbank (EZB) keine überhöhten Risiken für den europäischen Finanzsektor durch Private Equity Transaktionen und – daraus resultierend – keinen Bedarf für eine europaweite Regulierung der Branche.

Die Europäischen Zentralbank (EZB) sieht trotz der kürzlich stark gestiegenen Anzahl der Private Equity Transaktionen – insbesondere im Leveraged Buyout (LBO) Bereich – keine außergewöhnlich großen Risiken für den europäischen Finanzsektor und somit keinen Bedarf für eine europaweite Regulierung der Branche.

Eine Analyse der EZB ergab, dass die an Beteiligungsgesellschaften vergebenen Bankenkredite im Verhältnis zum Eigenkapital der Banken relativ überschaubar sind. Vielmehr warnt die EZB davor, dass eine Reduzierung der LBOs die Geschäftsentwicklung der Banken sogar negativ beeinflussen könnte, da mittlerweile hohe Einahmen aus dem damit verbundenen Geschäftszweig erzielt werden.

Obwohl das derzeit starke Wachstum im LBO-Sektor mögliche Risiken bergen kann, betont die EZB vielmehr die Vorteile auf makroökonomischer Ebene. So fördern Private Equity Gesellschaften mit ihren Investitionen renditeträchtige Unternehmen sowie die Entwicklung neuer Technologien. Grundsätzlich fördert die derzeitige Entwicklung Beschäftigung und Wirtschaftswachstum in Europa.

businessportal24.com

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF