RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

KKR entscheidet Übernahme von Boots für sich

Geschrieben von RWB AG am 24 Apr 07 - Kommentare deaktiviert

Im Übernahmekampf um die britische Apotheken- und Drogeriekette Alliance Boots setzt sich Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) mit seiner Offerte in Höhe von 16,2 Mrd. € gegen den Mitbieter Terra Firma durch.

Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) hat mit der erneuten Aufstockung seiner Kaufofferte ein Gegenangebot des britischen Finanzinvestors Terra Firma übertroffen und damit den milliardenschweren Kampf um die größte britische Apotheken- und Drogeriekette Alliance Boots für sich entschieden. Die Transaktion ist mit 16,2 Mrd. € der bislang größte Firmenkauf in Europa durch eine Private Equity Gesellschaft. Der erfolgreiche Abschluss der Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Boots-Aktionäre.

Alliance Boots war letztes Jahr aus der Fusion der Apotheken- und Drogeriekette Boots mit dem Pharmagroßhändler Alliance Unichem hervorgegangen. Der Konzern beschäftigt weltweit 63.000 Mitarbeiter und vertreibt in 3.000 Zweigstellen Arzneimittel, Kosmetikartikel und weitere Konsumwaren. Im ersten Halbjahr dieses Geschäftsjahres erzielte Alliance Boots einen Umsatz von 10,3 Mrd. €.

Die RWB Private Capital Fonds • International I, II und III sind mit insgesamt 20 Mio. € an KKR Europe II beteiligt.

n-tv.de
ftd.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF