RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Apollo plant Beteiligung an Kreuzfahrtgesellschaft NCL

Geschrieben von RWB AG am 20 Aug 07 - Kommentare deaktiviert

Wenige Monate nach der Akquisition der Rederei Oceania Cruises plant Apollo Management die Erweiterung seines Portofolios im Bereich Schifffahrt durch die Beteiligung an der Kreuzfahrtgesellschaft Norwegian Cruise Line (NCL).

Apollo Management plant, sich mit einem Betrag in Höhe von 1 Mrd. $ an der Kreuzfahrtgesellschaft Norwegian Cruise Line (NCL) zu beteiligen, und wird in diesem Zuge 50% der Aktien des Unternehmens übernehmen. Die anderen 50% wird weiterhin Star Cruises – seit 2000 alleiniger Inhaber von NCL – halten.

Mit dem Bau bzw. mit der Fertigstellung von zwei neuen Kreuzfahrtschiffen verfügt NCL derzeit über die weltweit modernste Flotte der Kreuzfahrtindustrie. Der Einstieg von Apollo wird die weitere Expansion der Reederei mit ihrer Neubauserie unterstützen.

Apollo hatte bereits im März 2006 Oceania Cruises, einen der Marktführer im Premium-Segment der Kreuzschifffahrt, erworben. Eine Fusion von Oceania mit NCL ist vorerst nicht geplant.

Die RWB Private Capital Fonds • International I, II und III sind mit insgesamt 21 Mio. $ an Apollo V und Apollo VI beteiligt.

altassets.com
kreuzfahrtpressemeldungen.de
travelinside.ch

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF