RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

KKR bereitet Einstieg bei Infineon vor

Geschrieben von RWB AG am 24 Mai 08 - Kommentare deaktiviert

KRR befindet sich derzeit in Verhandlungen, sich über sein Portfoliounternehmen NXP am deutschen Chiphersteller Infineon zu beteiligen. Eine Einigung beider Verhandlungsparteien könnte bereits Ende Juli erreicht werden.

Kohlberg Kravis Roberts (KKR) wird sich möglicherweise am deutschen Chiphersteller Infineon beteiligen. Nach Informationen der Zeitung Die Welt verhandeln Infineon und die US-amerikanische Private Equity Gesellschaft derzeit über Möglichkeiten, wie KKR sein Zielunternehmen, den holländischen Chiphersteller NXP, bei Infineon einbringen kann. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung wäre Infineon in der Lage, eigene Aktien an KKR auszugeben. Die Fondsgesellschaft würde so größter Einzelaktionär mit einem Anteil zwischen 40 und 50%. Laut Fachkreisen sind die Verhandlungen mit KKR weit fortgeschritten. In den nächsten vier bis acht Wochen könnte demnach eine Einigung erreicht werden. Demnach würde Infineon künftig als Holding für die Infineon Tochtergesellschaft Qimonda sowie für das operative Geschäft von Infineon bzw. NXP fungieren.

Als NXP im Sommer 2006 als Ausgliederung der Chipsparte des Elektrokonzerns Philips zum Verkauf stand, war Infineon bereits an einer Übernahme interessiert, wurde aber von KKR mit einem Kaufangebot in Höhe von rund 4,5 Mrd. € überboten.

Die RWB Global Market Fonds • International I, II und III sind mit insgesamt 20 Mio. € an KKR Europe II beteiligt.

Die Welt
heise.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF