RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Chancen für Secondary Fonds steigen

Archiviert in der Kategorie: Private Equity, Secondary I, Secondary II, Secondary III
Geschrieben von RWB AG am 01 Dez 08 - Kommentare deaktiviert

Aufgrund der Finanzkrise sehen sich zahlreiche institutionelle PE-Anleger veranlasst, einen Teil ihres Private Equity Portfolios zu veräußern. Experten schätzen das Volumen auf 130 bis 140 Mrd. €.

Private Equity Experten schätzen, dass in den kommenden eineinhalb Jahren ein Investitionsvolumen von 130 bis 140 Mrd. € an Zweitmarktbeteiligungen von Versicherungen, Pensionsfonds und Stiftungen angeboten wird. Aktuellen Schätzungen zufolge beläuft sich das weltweit in Private Equity investierte Gesamtkapital auf ca. 1.200 bis 1.500 Mrd. €. Damit dürfte der Sekundärmarkt entscheidend an Bedeutung gewinnen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass institutionelle Anleger Ende diesen Jahres wenig oder keinen Spielraum mehr für Neuinvestitionen haben werden. Gründe hierfür bestehen in der Ausschöpfung von Allokationsgrenzen sowie Liquiditätsengpässen, die u.a. zu Desinvestitionen zwingen (sog. Denominator-Effekt).

Für Private Equity Manager mit Fokus auf den Sekundärmarkt bieten sich damit optimale Bedingungen.

Financial Times Deutschland

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF