RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Größte Übernahme seit Jahren in deutscher Medienbranche

Archiviert in der Kategorie: Global Market Fonds, International I
Geschrieben von RWB AG am 12 Nov 09 - Kommentare deaktiviert

Der US-Kabel- und Medienkonzern Liberty Global übernimmt den deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia.

Der US-Medienmogul John Malone kauft den Kölner Konzern Unitymedia für 3,5 Mrd. Euro von Apollo und BC Partners. Der Abschluss wird für die erste Jahreshälfte 2010 nach Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörde erwartet. Die Finanzinvestoren ziehen damit einen Komplettausstieg einem Börsengang eines Minderheitsanteils von Unitymedia vor, der Branchenkreisen zufolge noch in diesem Jahr hätte stattfinden sollen.

Unitymedia war 2005 aus der Fusion der regionalen Kabelnetzbetreiber iesy (Hessen), ish (Nordrhein-Westfalen) und Tele Columbus West GmbH entstanden. Unitymedia ist der größte Anbieter von Kabelfernsehen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Hessen. Das Verbreitungsgebiet des Kabelnetzes erreicht eigenen Angaben zufolge rund 8,8 Millionen Haushalte und deckt 10 der 20 größten Städte in Deutschland ab – darunter Köln, Düsseldorf und Frankfurt am Main.

Der RWB Global Market Fonds • International I ist an Apollo V mit insgesamt 2 Mio. $ beteiligt.

faz.net
handelsblatt.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF