RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

RWB Zielfonds Merit IV verkauft Cobra Wire & Cable

Geschrieben von RWB AG am 13 Sep 11 - Kommentare deaktiviert
  • Merit meldet Exit beim Weltmarktführer für Qualitätsdraht und -kabel
  • Kauf soll zur Ausweitung des Kerngeschäfts bei Genuine beitragen
  • Erwarteter zusätzlicher jährlicher Umsatz von 43 Mio. USD

Der RWB Zielfonds Merit IV verkauft sein erfolgreiches Portfoliounternehmen  Cobra Wire & Cable Inc. an Genuine Parts Company. Für Genuine ist der Zukauf von enormer strategischer Bedeutung. Das Unternehmen erwartet durch die Übernahme einen zusätzlichen jährlichen Umsatz von 43 Mio. USD. Durch den enormen Wert von Cobra Wire & Cable für Genuine konnte Merit einen sehr guten Verkaufspreis erzielen. Ein genauer Betrag wurde aber nicht bekannt gegeben.

Cobra Wire & Cable mit Sitz in Hatboro (Pensylvania) ist Weltmarktführer in der Entwicklung und Produktion von Qualitätsdraht und -kabeln für beinahe jede elektrische Anwendung. Drahtprodukte des Unternehmens finden sich weltweit in allen größeren Elektrogeräten sowohl im privaten als auch industriellen Bereich. Mit dem Kauf des Kabelherstellers will EIS sein Kerngeschäft zielgerichtet auf die Nachbarmärkte ausweiten. Dafür wird Cobra seine Geschäfte mit den bestehenden Kunden und Lieferanten eigenständig als 100%ige Tochter von EIS weiterführen.

Die Beteiligungsgesellschaft Merit agiert ähnlich einem Buyout-Investor und nimmt so als Mezzanine Fonds in den USA eine Sonderstellung ein. Mit 15 bis 50 Prozent liegt der von Merit angestrebte Eigenkapitalanteil deutlich über den sonst üblichen 3 bis 15 Prozent. Als überwiegend führender oder einziger Investor bestimmt Merit die Struktur der Finanzierung, die Konditionen und den Einstiegspreis. Das Team von Merit ist aktiv in die Entscheidungsprozesse der Zielunternehmen involviert.

Die RWB Global Market Fonds •  International I und II sind mit insgesamt 8 Mio. USD an Merit IV beteiligt.

www.cobrawire.com, www.finanznachrichten.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF