RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Innovationsindikator 2011: Deutschland auf Platz 4

Geschrieben von RWB AG am 14 Okt 11 - Kommentare deaktiviert
  • unter 26 Industriestaaten belegt Deutschland Rang 4
  • hohe Investitionen von Bund und Ländern in Forschung und Entwicklung zahlen sich aus
  • „Made in Germany“ wieder stark gefragt

Im Oktober veröffentlichten die Deutsche Telekom Stiftung und der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) zum sechsten Mal den Innovationsindikator – mit einem überragenden Ergebnis: Nach bisher eher mittelmäßigen Ergebnissen belegt Deutschland in diesem Jahr Platz 4 (2009: Rang 9) .

Der Hauptgrund für die positive Entwicklung sind die hohen Investitionen von Wirtschaft, Bund und Ländern in Forschung und Entwicklung. Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise wurde die Höhe der Forschungsaufwendungen noch erhöht. Diese Anstrengungen zahlen sich jetzt aus. Nicht nur das Überwinden der Krise hat Deutschland so schnell gemeistert wie kein anderes Land in Europa, auch die Nachfrage nach „Made in Germany“ ist wieder stark gestiegen.

Für den Innovationsindikator werden regelmäßig 26 Industriestaaten in den fünf relevanten Sektoren Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Staat und Gesellschaft untersucht. Das Ergebnis zeigt, wie gut oder schlecht es in einer Volkswirtschaft möglich ist, Ideen umzusetzen. Angeführt wird das aktuelle Ranking von der Schweiz, gefolgt von Singapur und Schweden. Die großen Verlierer sind die USA (2009: Rang 1) und Japan auf den Plätzen 9 und 19.

Handelsblatt, 13.10.2011, Seite 12/13, www.wirtschaftspresse.biz, www.bdi.eu

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF