RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Deutsche Unternehmen lohnen sich für Private Equity Häuser

Archiviert in der Kategorie: Allgemein, Private Equity
Geschrieben von RWB AG am 09 Jul 12 - Kommentare deaktiviert
  • Westeuropäische Beteiligungsfirmen konnten 2011 insgesamt 83 Verkäufe realisieren
  • 90 Prozent der Unternehmen wurden mit Gewinn verkauft
  • Besonders deutsche Unternehmen erzielten hohe Wertsteigerung

2011 war ein gutes Jahr für die Private Equity-Branche. Laut einer Studie von Ernst&Young wurden 90 Prozent der Unternehmen mit Gewinn verkauft. Totalverluste konnten fast völlig vermieden werden. Nur vier von 83 Beteiligungen gingen an Banken und Gläubiger gegenüber einer Quote von 20 Prozent im Jahr 2010. Untersucht wurden nur Verkäufe von Unternehmen, die beim Kauf mehr als 150 Mio. EUR gekostet hatten. Mehr als die Hälfte, insgesamt 42, der Exits gingen als „Secondaries“ an andere Finanzinvestoren.

Insbesondere die deutschen Portfoliounternehmen erzielten hohe Gewinne. Weil während der Krise Verkäufe oder Börsengänge kaum möglich waren, hätten sich die Private Equity Häuser darauf konzentriert, ihre Beteiligungen wetterfest zu machen, sagte E&Y-Partner Stefan Ostheim. Von der Wiederbelebung der Konjunktur hätten die Unternehmen besonders profitiert.

Die PE-Häuser in Westeuropa haben ihre als EBITDA je Mitarbeiter gemessene Produktivität jährlich um fast 7 Prozent gesteigert, in Deutschland sogar um 13,5 Prozent. Den größten Anteil an der Wertentstehung bei mittelgroßen Unternehmen hatten insbesondere interne und operative Optimierungen zur Folge.

www.finance-magazin.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF