RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

ProSiebenSat.1 winkt Milliardenerlös

Geschrieben von RWB AG am 21 Nov 12 - Kommentare deaktiviert
  • Milliardenangebote zum Verkauf des Skandinaviengeschäfts
  • Sparte erzielte 2011 einen Umsatz von rund 480 Mio. EUR
  • Anstehender Verkauf lässt Aktienkurs steigen


Im Oktober wurde bekannt, dass die Finanzinvestoren BC Partners, Providence, EQT sowie der amerikanische Pay-TV-Anbieter Discovery Communications an einem Angebot für das Skandinaviengeschäft von ProSiebenSat.1 arbeiten. Der Konzern darf dabei auf einen Milliardenerlös hoffen. Alle Interessenten bieten über 1,3 Mrd. EUR. Die finalen Angebote zum Verkauf der TV-Sender müssen bis Anfang Dezember vorgelegt werden.

Das RWB Portfoliounternehmen ProSiebenSat.1 wollte die nordeuropäischen Sender eigentlich schon im Frühjahr 2011 verkaufen, hatte den Deal jedoch kurzfristig abgesagt – aus gutem Grund, wie sich jetzt zeigt. Denn der zu erwartende Verkaufspreis liegt diesmal deutlich höher als im letzten Jahr und entspricht rund dem Zehnfachen des Skandinavienumsatzes von 2011. Unter Verkaufsdruck steht der Medienkonzern jedoch nicht. Sollten die Gebote wider Erwarten zu niedrig ausfallen, bleiben die Sender im Besitz der Münchner Gruppe. Immerhin erzielte das Unternehmen 2011 in Nordeuropa mit knapp 480 Mio. EUR ein Sechstel des Gesamtumsatzes.

Die RWB Global Market Fonds • International I, II und III sind mit 20 Mio. EUR an KKR Europe II beteiligt.

Handelsblatt, 12.10.2012, S. 20, realdeals.eu.com, www.faz.net

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF