RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Berlin – das deutsche Silicon Valley

Archiviert in der Kategorie: Allgemein, Private Equity
Geschrieben von RWB AG am 14 Jun 13 - Kommentare deaktiviert
  • Mehr als die Hälfte des deutschen Wagniskapitals fließt nach Berlin
  • Seit 2009 hat sich die Summe verdreifacht
  • Im internationalen Vergleich trotzdem immer noch leicht abgeschlagen

Berlin ist die neue Hauptstadt für Existenzgründer. Im Schnitt startet hier jede Woche ein neues Internet-Unternehmen – so viel wie nirgendwo sonst in Deutschland. Insbesondere unternehmensnahe Dienstleistungen, u.a. Werbeagenturen, Ingenieurbüros oder Unternehmensberatungen, treiben die dynamische Entwicklung der Gründerszene voran.

Mehr als die Hälfte des Wagniskapitals (Venture Capital) fließt innerhalb Deutschlands nach Berlin. Junge Berliner Unternehmen aus der IT- und Internetbranche haben 2012 Venture Capital in Höhe von 133,3 Mio. EUR erhalten. Noch 2009 wurden gerade einmal 34,2 Mio. EUR investiert. Im Ranking der 16 Bundesländer liegt Berlin mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz. Dahinter folgen Baden Württemberg (24,0 Mio. EUR) und Bayern (18,9 Mio. EUR). In Berlin wurden durch die Neugründungen mehr als 3.300 Arbeitsplätze geschaffen. Auch viele RWB Zielunternehmen sitzen in Berlin, wie z.B. der Online-Shop für Designermöbel Fashion for Home und der Wissenschafts- und Technologiepark Caprotec Bioanalytics.

Berlin hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung zur Start-up-Metropole gezeigt und wird inzwischen international in einem Atemzug mit London, Tel Aviv oder dem Silicon Valley genannt. Jedoch ist die Finanzierung mit Venture Capital im internationalen Vergleich deutlich geringer und erreicht noch nicht das volkswirtschaftlich wünschenswerte Potential. Die Verbände fordern daher die Rahmenbedingungen für privates Wagniskapital zu verbessern, vor allem die steuerliche Behandlung. Wenn es nicht genügend Kapital für neue Start-Ups gebe, würden diese geradezu gezwungen ins Ausland zu gehen, so die Verbände.

www.morgenpost.de, www.bitkom.org, www.berlinstartup.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF