RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Montana Capital schließt ersten Sekundärmarktfonds

Archiviert in der Kategorie: Global Market Fonds, Secondary III, Secondary IV
Geschrieben von RWB AG am 26 Jul 13 - Kommentare deaktiviert
  • Maximales Fondsvolumen nach nur fünf Monaten erreicht
  • Kurze Laufzeit durch die auf ein Jahr verkürzte Investitionsperiode
  • RWB Secondary III und IV mit 5 Mio. EUR beteiligt

Montana Capital hat seinen ersten Private Equity Sekundärfonds an der Volumenobergrenze (Hard Cap) geschlossen. Nach nur fünf Monaten wurde die maximale Größe von 80 Mio. EUR, zzgl. des GP Commitments von rund vier Prozent, erreicht. Zum Investorenkreis zählen einige der renommiertesten Family Offices in Europa sowie institutionelle Investoren. Auch die RWB hatte sich im Januar über die RWB GMF Secondary III und IV mit 5 Mio. EUR beteiligt (RWB berichtete).

Die Besonderheit des „Annual Secondary Programm“ liegt in der auf ein Jahr verkürzten Investitionsperiode, die zu einer kürzeren Laufzeit und damit nicht zu einem J-Kurven-typischen Liquiditätsverlauf führt. Dadurch erhalten die Investoren ihr eingesetztes Kapital bereits nach ca. drei Jahren zurück. Die Gesamtlaufzeit des Fonds beträgt sieben Jahre.

Im Gegensatz zu den größeren Zweitmarktfonds fokussiert die Anlagestrategie von Montana den Erwerb von Einzel- und Dachfondsanteilen sowie kleineren Portfolios. Diese Nischen bieten attraktive Investitionsmöglichkeiten mit einem relativ niedrigen Risiko.

Die RWB Global Market Fonds • Secondary III und IV sind mit 5 Mio. EUR an MCP 2012 beteiligt.

www.montana-capital-partners.eu  www.vc-magazin.de

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF