RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

ProSiebenSat.1 startet an der Börse

Geschrieben von RWB AG am 21 Aug 13 - Kommentare deaktiviert
  • Stammaktien künftig stimmberechtigt und handelbar
  • Private Equity Investoren reduzieren ihren Anteil
  • 2012 Rekordjahr für den Konzern

Die Aktien des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 wurden am Montag, den 20. August erstmals komplett an der Börse notiert. Dabei wurden alle Papiere in stimmberechtigte und handelbare Stammaktien umgewandelt.

Der Stimmanteil der Private Equity Investoren verringerte sich dabei von 88 auf 44 Prozent. Es ist davon auszugehen, dass KKR und Permira nun schrittweise aus dem Konzern aussteigen werden.

Die Investoren waren 2006 für 3 Mrd. EUR bei der Sendergruppe eingestiegen. Seither ist der Aktienkurs von rund 19 EUR auf ca. 31 EUR geklettert. 2012 war ein Rekordjahr für das Unternehmen mit einem Betriebsgewinn von 745 Mio. EUR.

Mit dem Einstieg an der Börse stehen die Chancen gut, dass der Konzern in den DAX aufsteigt. Hier wäre ProSiebenSat.1 der einzige Medienkonzern.

Die RWB Global Market Fonds • International I, II und III sind mit 20 Mio. EUR an KKR Europe II beteiligt.

Quellen:
Handelsblatt vom 24.06.2013 und 20.08.2013

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF