RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Internetgigant aus China geht in New York an die Börse

Geschrieben von RWB AG am 10 Okt 13 - Kommentare deaktiviert
  • RWB Zielunternehmen Alibaba plant IPO
  • Konzern könnte bald 120 Mrd. USD wert sein
  • Umsatzwachstum von 71 Prozent in nur einem Quartal

Internetgigant aus China geht in New York an die BörseMit einem Volumen von 15 Mrd. USD will der chinesische Handelsgigant Alibaba an die New Yorker Börse gehen. Damit wäre das Unternehmen bald 120 Mrd. USD wert. Neben Yahoo und dem japanischen Mobilfunk-Konzern Softbank ist auch der RWB Zielfonds Millennium an dem wachstumsstarken Unternehmen beteiligt.

Der Quartalsumsatz von Alibaba stieg zuletzt um 71 Prozent auf 1,4 Mrd. USD und der Gewinn verdreifachte sich auf 669 Mio. USD.

Das Geschäftsmodell von Alibaba ist mit Amazon vergleichbar, fokussiert sich aber auf den Handel zwischen Unternehmen. Auch die Tochter Taobao, das chinesische Gegenstück zu Ebay, ist sehr erfolgreich. Mit Alipay, dem chinesischen Gegenstück zu Paypal, ist der Konzern zudem im Segment für Onlinebezahlsysteme vertreten.

Gegründet würde Alibaba bereits vor 14 Jahren von Jack Ma. Er war der erste Privatunternehmer, der eine eigene Webseite hoch lud, nachdem 1995 das Internet in China freigeschaltet wurde. Die Handelsplattform ermöglichte als erste den Austausch zwischen westlichen Firmen und chinesischen Produzenten.

Die RWB Global Market Fonds • International III, Secondary II und III sind mit 15 Mio. USD an Millennium II beteiligt.

Quellen:
Handelsblatt vom 26.09.2013

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF