RWB AG - Spezialist für Private Equity: Newsportal

Halder – klein, aber fein

Geschrieben von RWB AG am 18 Jun 14 - Kommentare deaktiviert
  • Halder seit 23 Jahren am deutschen Markt aktiv
  • Drei neue Beteiligungen in 2013
  • Private Equity-Firma des Jahres 2013 in Deutschland

Halder – klein, aber feinHalder – klein, aber fein. So lautet die zusammenfassende Überschrift des Jahresberichts 2013 des RWB Zielfonds und Spezialisten für kleine und mittlere Buy-Outs.

Halder prüfte 2013 bei verhaltener Marktentwicklung eine Rekordzahl an Beteiligungsmöglichkeiten. Drei neue kamen dabei zum Abschluss, deren Umsätze zwischen 20 Mio. EUR und 50 Mio. EUR liegen. Zwei dieser Investitionen entstanden aus Nachfolgeregelungen.

So verschieden die neuen Beteiligungen auch sind (Aqua Vital vermietet Wasserspender für Büros und Geschäftsräume, Wback produziert Softbrötchen für die Systemgastronomie und Bottega Manifatturiera Borse stellt Luxushandtaschen her), so haben sie auch gemeinsame Merkmale: Ihre Märkte sind kaum zyklisch und wachsen stetig, ihre Marktpositionen sind gut und ihre Geschäfte expandieren.

Die Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung 2014 werden als günstiger eingestuft: Nicht nur in Deutschland steht im laufenden Jahr höheres Wachstum in Aussicht, auch der Euroraum soll die Rezession hinter sich lassen. Davon würden nicht zuletzt Portfoliofirmen wie CCN und Gealan profitieren, die während der letzten Jahre von der schwachen europäischen Automobil- bzw. Baukonjunktur belastet wurden.

Von den Lesern des Magazins Private Equity International wurde Halder zur Private Equity-Firma des Jahres 2013 in Deutschland gewählt.

Die RWB ist seit 2004 strategischer Partner von Halder. Damals beteiligte sich der RWB Global Market Fonds • International II mit 7 Mio. EUR an Halder.

Die RWB Global Market Fonds • International II, III und IV sowie der RWB Special Market Fonds • Germany I sind seit 2008 mit 13 Mio. EUR an Halder II beteiligt.

Quellen:
www.halder.eu

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF